plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

96 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Das Grüne Brett 2
  Suche:

 Neu und schon tausend Fragen... *g 02.05.2003 (11:35) Dr. Greenthump
Hallo zusammen, ich freu mich, daß ich dieses Forum gerade entdeckt habe und hoffe nun auf Eure Hilfe bei den kleinen Problemchen, die ich mit meinen Zimmerpflanzen habe...

Zum einen hab ich da einen Hibiskus, der gut wächst und gedeiht, auch viele Knospen bekommt. Leider gehen diese Knospen jedoch nicht richtig auf. Sie fallen ab, wenn sie halb aufgegangen sind. Die Pflanze habe ich weder gedreht noch habe ich sie austrocknen lassen. Woran könnte dieser Knospenabwurf also noch liegen?

Dann hab ich eine Zimmerkalla (lat. Zantedeschia aethiopica). Sie hat jetzt geblüht, ab Mai ist mit einer Ruhepause zu rechnen, die bis ca. August geht. In dieser Zeit, so heißt es, wirft sie ihr Laub ab. Alles? Hat jemand Erfahrung mit dieser Pflanze und weiß evtl. auch, warum sich einige Blätter (nicht die Blüten) weiß färben und verwelken (auch neue)?

Meine Banane hat braune Blattränder, obwohl ich sie fast täglich besprühe. Letzten Monat hab ich sie auch umgetopft. Die betroffene Pflanze ist das größte Exemplar, die anderen - kleineren (keine Ableger, separate Pflanzen)- haben das Problem mit den braunen Blatträndern nicht, obwohl sie unter gleichen Bedingungen gehalten werden. Ansonsten wächst sie gut.

Mit Gerberas hab ich irgendwie kein Glück. Jedes Mal, wenn ich mir eine kaufe, wird diese von Mehltau befallen. Verschiede Standorte - auch möglichst optimal - habe ich ausprobiert; ohne Erfolg. Nun steht die aktuelle Gerbera auf dem Balkon. Der Blüte hat das nicht gut gefallen, aber der Mehltau ist weg (hat keine weiteren Blätter befallen), und neue Blätter bekommt sie auch. Kann ich sie da stehenlassen?

Und last but not least: Hat jemand noch einen Tipp für Zwergrosen, so lange sie im Zimmer stehen? Ich will sie nach der Blüte auf den Balkon stellen. Überwintern auch Zwergrosen ganz ohne Laub?

So, das wärs erstmal. Vielleicht weiß jemand auf die ein oder andere Frage ja einen Rat. Das wäre super, Ihr würdet mir damit sehr helfen, da ich bis jetzt in keinem Buch eine Info zu meinen Fragen gefunden habe.

Danke!

Viele Grüße
Nicole
 Re: Neu und schon tausend Fragen... *g 05.05.2003 (15:03) karina
Hallo!
Leider kann ich dir nicht sehr viel helfen,aber ein wenig weiss ich doch.Wenn die Knospen abfallen,kann das áuch an Zugluft liegen.Steht der Hibiskus bei einem zugigen Ort?Auch unregelmäßiges Giessen kann die Ursache sein.
Mehltau ist ein Pilz,der sich auch in den  töpfen halten könnte.(Man sollte ja die Gefässe vor der Neubepflanzung gut reinigen,ist aber ziemlich umständlich,wenn man viele blumen hat)Wenn du die Gerbera immer im selben Topf hast,könnte das der Grund sein.
Meine Zwergrosen pflanze ich alle im Garten ein(im Zimmer halten sie sich bei mir nicht.Bis jetzt haben alle immer neu ausgetrieben,im Herbst oder Frühjahr schneide ich sie dann zurück.Bei Zwergrosen muß nur das Pflanzgefäss groß genug sein,damit die Erde nicht durchfrieren kann.
Hoffentlich helfen meine Tipps ein wenig
liebe Grüße
karina
 Re: Neu und schon tausend Fragen... *g 06.05.2003 (09:56) Dr. Greenthump
Hallo Karina, Du hast mir schon um einiges weitergeholfen, vielen Dank! Es kann tatsächlich sein, daß mein Hibiskus etwas Zugluft abgekriegt hat. Auch habe ich ein paar Spinnmilben an ihm entdeckt, aber es scheint (noch) nicht weiter tragisch zu sein. In den letzten Tagen hat er mich jedenfalls mit zwei riesigen Blüten überrascht *freu

Die Gerberas hole ich mir jedoch immer neu, eine Ansteckung durch gleiche Gefäße kann daher ausgeschlossen werden. Auf dem Balkon habe ich jetzt auch an den Vergißmeinicht und der Chrysantheme (?) ebenfalls Mehltau entdeckt. Die Vergißmeinicht hab ich (leider!) alle wegschmeißen müssen, weil sie so befallen waren.

Bezgl. der Rosen aber noch zwei Fragen: Du schriebst, daß Du die Rosen manchmal auch im Frühjahr zurückschneidest. Vor oder nach der Blüte? Und verlieren auch die Zwergrosen im Winter ihre ganzen Blätter?

Vielen Dank schon mal!

Grüße,
Nicole
 Re: Neu und schon tausend Fragen... *g 06.05.2003 (18:15) karina
> Hallo!
Die Spinnmilben kannst du ganz einfach durch eine Dusche entfernen(aber besser erst nach der Blütezeit).Ich hab mir einen wunderschönen Elefantenfuß um den halben Preis im Baumarkt gekauft,er war voller Spinnmilben-ab unter die Dusche und weg waren 90%.Die restlichen hab ich später mit einem feuchten Tuch abgewischt.
Heute habe ich auch Mehltau bei einer Pflanze gefunden.Laut Gärtnerin helfen da nur chemische Mittel(leider).
Die Rosen schneide ich sehr zeitig,wenn man erkennen kann,wo Augen sind(Augen sind rötliche Verdickungen an den Ästen,daraus wachsen dann die neuen Triebe)Dann schneide ich jeden Ast soweit zurück,bis nur noch 4-6Augen daran bleiben.Wenn die Rosen schon blühen,würde ich bis zum Herbst warten und erst dann zurückschneiden.Jetzt könntest du die wilden Triebe(meist bei älteren Rosen,Triebe kommen seitlich der Rose empor,nehmen dem Stamm aber zuviel Energie)entfernen,falls vorhanden.
Auch Zwergrosen verlieren alle Blätter im Winter.
liebe Grüsse
karina
 Re: Neu und schon tausend Fragen... *g 07.05.2003 (13:49) Dr. Greenthump
Super! Vielen Dank für Deine Hilfe, Karina!

Viele Grüße
Nicole

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Das Grüne Brett ". Die Überschrift des Forums ist "Das Grüne Brett 2".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Das Grüne Brett | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.