plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

121 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Das Grüne Brett 2
  Suche:

 Sarracenia purpurea 07.03.2001 (22:16) Michael Stangl
Hi!
Ich bekam zu Wiehnachten 2 Exemplare der Kannenpflanze.
Diese habe ich sogar in ein Terrarium eingepfalnzt und jeden 2ten Tag mit Wasser (2 Drittel destilliertes 1 Drittel Leitungswasser) gegossen!
Und wieder Mal ging sie ein...die Blätter wurden braun und trocken....
Die selbe Erfahrung machte ich letztes Jahr mit einer Venus Fliegenfalle.
Was mache ich falsch, wer kann mir weiterhelfen??
 Re: Sarracenia purpurea 07.03.2001 (22:42) Matthias
Hallo Du,

da gibt es so vieles, was man falsch machen kann.
Deswegen schau doch einfach mal auf

http://www.carnivoren.org/frame.htm

dort sollten alle Deine Fragen beantwortet werden.
Du kannst Dich natürlich auch an mich per Mail
wenden.

Bis dann
MATTHIAS
 Kannenpflanze 08.03.2001 (07:53) Corinne
Hallo Michael,
ich habe meine Kannenpflanze im Herbst in einem Baumarkt gekauft (ganz billig, ich hatte den Eindruck, man wußte nicht so recht, was das ist) und sie hängt in so einem Hängetöpfchen am Fenster in einem normal geheizten Zimmer mit 60 % Luftfeuchtigkeit. Ich gieße alle paar Tage (max. 2 x die Woche), also immer wenn das Substrat trocken wird. Sie hat selbst über Winter wie verrückt Blätter gebracht, allerdings noch ohne Kannen :-(
Gedüngt habe ich bis jetzt noch nicht, das werde ich Ende März mal mit einem Orchideendünger versuchen.
Du siehst, ich mache also nix besonderes und sie wächst trotzdem.
Gruß
Corinne
 Re: Kannenpflanze 08.03.2001 (14:46) Benni
Hallo
Deine Pflanzen bekommen keine Kannen, weil du eine viel zu niedrige Luftfeuchte hast. Sie wird gesund weiterwachsen, aber kannenlos bleiben.

MfG Benni
 Re: Sarracenia purpurea 08.03.2001 (22:37) Wurzel
Hallo,
kann verschiedene Ursachen haben:
- im winter zu warm und zu trocken, besser ist kühl und hell und die Erde nicht vollkommen austrocknen lassen
(ich glaube dieses Art ist sogar bedingt winterhart)

- lieber eine Schale mit Wasser gefüllt, als Untersetzer
- am Besten eignet sich Regenwasser
- nicht düngen oder übermässig füttern ;)
Sarracenia ist eigentlich eine Schlauchplanze , die Nepenthes-Arten bezeichnet man als Kannenpflanzen welche auch einen besonders hohen Anspruch auf hohe Luftfeuchtigkeit haben.
Ich hoffe die nächste schaffts :)
Bis dahin Gruß Erik
Also:

1. Saraccenia ist keine Kannen-, sondern eine    Schlauchpflanze.

2. Kannenpflanzen sind Nepenthes, diese sehen
auch ganz anders aus als Schlauchpflanzen!!!

3. Nepenthes (also Kannenpflanzen) benötigen
eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit - als mehr
als 60%. Erhalten sie diese nicht, wachsen sie
zwar normal weiter, allerdings werden keine
Kannen mehr produziert. Ergo: Die Pflanze ver-
liert ihren Reiz.
 THX TO ALL 13.03.2001 (21:09) Michael Stangl
Hi!
Jo, jetzt hab ich auch kapiert, dass Sarracenia keine Kannenpflanze ist ;)!
Ich weiß auch schon, warum die letzten eingingen....zu trocken.....
Mittlerweile habe ich eine Spezialerde und ein etwas größeres Terrarium gekauft....und die Pflanzen gedeihen prächtig...

DANKE AN EUCH ALLE
Hallo,
ich habe erste heute eure Seite entdeckt. also Kannenpflanzen kann man am Fenster auf einer Pflanzenwanne (gefüllt mit Wasser)sehr gut halten.
Da es eine fleischfressende Pflanze ist (fängt Fliegen) bitte nie düngen. Als Substrat nur spezielle Erde (gibt es im Fachhandel)benutzen.

Barbara

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Das Grüne Brett ". Die Überschrift des Forums ist "Das Grüne Brett 2".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Das Grüne Brett | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.