plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

322 User im System
Rekord: 1624
(21.01.2020, 07:44 Uhr)

 
 
 Das Grüne Brett 2
  Suche:

 rätselhafte gelbe pilze in töpfen 11.08.2002 (19:58) jan
 Re: rätselhafte gelbe pilze in töpfen 12.08.2002 (10:37) Rüdiger
 aber was sind es nun für welche? 17.08.2002 (19:01) jan
 Re: rätselhafte gelbe pilze in töpfen 29.09.2002 (11:26) Barbara
 Re: rätselhafte gelbe pilze in töpfen 17.06.2003 (10:34) Anjalein
 Re: rätselhafte gelbe pilze in töpfen 30.08.2003 (20:08) Unbekannt
Hallo Jan,

es handelt sich um Leucocoprinus birnbaumii, den gelben Faltenschirmling.

Am besten geht er weg, wenn Du Deine Pflanzen mit "Saprol neu" gießt. Das Mittel bekommst Du in gut sortierten Fachgeschäften für Saatgut und Gärtnerbedarf, wenn der entsprechende Händler noch Restbestände besitzt. Diese darf er noch verkaufen, ansonsten ist die Erlaubnis zum Vertrieb dieses Mittels abgelaufen. Es lohnt sich aber, danach zu fragen. Notfalls mit dem Telefonbuch alle Händler in der Umgebung anrufen. Als Ersatz wird heute gern "Saprol F" angeboten, über die Wirksamkeit dieses Mittels kann ich leider keine Auskunft geben. Der Händler wird auch wissen wollen, warum Ihr "Saprol neu" benötigt. "Leucocoprinus" ist in diesem Fall das Zauberwort!

Das Mittel wird nach Vorschrift in Wasser aufgelöst und dann damit gegossen. Am besten nach einer Woche nochmals wiederholen und der Spuk ist ein für allemal vorbei.

Als Vorsichtsmaßnahme kannst Du gleich alle Deine Zimmerpflanzen damit gießen, da das Mittel auch das Pilzmyzel in der Erde zuverlässig abtötet. Leider riecht die Lösung nicht sehr gut, es wäre also ratsam, die "Grünen" für 48 Stunden auf einem Balkon zu platzieren.

Du wirst Dir diesen Pilz mit irgendeiner Pflanze eingeschleppt haben, vorzugsweise mit einer Yucca. Dieser Pilz ist aber in fast allen Gewächshäusern zuhause und wird dort ebenfalls mit der chemischen Keule bekämpft, damit er nicht überhand nimmt. Ein einfaches Umpflanzen genügt in aller Regel nicht, da sich Reste des Myzels tief im Wurzelballen verbergen können, was zu einem weiteren Ausbruch der "gelben Pracht" führen kann.

Ich wünsche allen Pilzfreunden viel Erfolg

Uwe von Bonsaigestaltung.de

P.S. Ich hatte auch mal einen, aber das Foto ist leider nichts geworden. Hat jemand von Euch diesen Pilz fotografiert und würde mir freundlicherweise eine Aufnahme zur Verfügung stellen? Das würde mich sehr freuen!
 Foto von Leucocoprinus birnbaumii 25.06.2003 (00:11) Stefan
 Re: Leucocoprinus birnbaumii (nicht lachen!) 16.08.2004 (23:42) Uwe Harwardt

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Das Grüne Brett ". Die Überschrift des Forums ist "Das Grüne Brett 2".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Das Grüne Brett | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.